Du bist hier: Startseite
Dienstag, 18. Dezember 2018

Herzlich willkommen!

Schön, dass du unsere Niedersachsen-Seite besuchst. Du kannst hier viel über unser Land Niedersachsen und über ganz viele andere Dinge erfahren. Ich freue mich über jedes Kind in Niedersachsen, das sich ein bisschen für das Land, seine Umwelt, für Europa und für Politik interessiert. Wir brauchen nämlich Menschen, die sich für das Gemeinwesen interessieren und vielleicht dann auch ein bisschen engagieren. Aber erstmal wünsche ich dir viel Spaß beim Surfen.


Dein Stephan Weil
Niedersächsischer Ministerpräsident
 

Ministerpräsident Weil begleitet Kanalarbeiter

Einstieg in den Kanal
Stephan Weil (zweiter von links) im Gespräch

In der Nähe des Hildesheimer Bahnhofs haben Männer in leuchtender Warnkleidung die Straße gesichert und eine eiserne Luke im Boden geöffnet. Die Männer sind gut ausgebildete Fachkräfte, die nun durch den Eingang in die Kanalisation herabsteigen. Sie sind heute nicht alleine: Ministerpräsident Weil ist nach Hildesheim gekommen, um zu sehen, was ein Kanalarbeiter eigentlich alles so können muss.

Die Treppenstufen in die Kanalisation sind schmal, der Einstieg eng, im Licht einer Lampe sieht man Wasser strömen. Platzangst oder eine empfindliche Nase darf man nicht haben, wenn man die Hildesheimer Unterwelt erkunden möchte. Denn das Wasser, das in der Kanalisation fließt, ist Abwasser aus den Toiletten, Duschen und Spülbecken der Häuser. Dieses Abwasser fließt durch die Kanäle zum Klärwerk, wo es aufwendig gereinigt und zum Schluss wieder als sauberes Wasser in den Fluss geleitet wird.

Die Arbeit in einer Kanalisation ist nicht ganz ungefährlich, deshalb trägt Stephan Weil eine weiße Schutzausrüstung, mit Lampe, Helm und Gaswarngerät. Die Kanalarbeiter erzählen ihm, dass einige Kanäle in Hildesheim schon über 100 Jahre alt sind und dass zu groß gewordene Baumwurzeln die Rohre kaputt machen können. Dann müssen die Rohre von den Arbeitern schnell wieder repariert werden. Außerdem erfährt der Ministerpräsident, was man so alles in dem Abwasser finden kann: Essensreste und sogar große Gegenstände kommen in die Kanalisation, auch wenn diese Dinge eigentlich in den Abfalleimer gehören weil sie sonst die Rohre verstopfen können.

Ministerpräsident Weil darf an diesem Tag nicht nur in die Kanalisation hinuntersteigen, sondern auch bei einer Kanalspülung mithelfen. Dabei wird Wasser in den Kanal gepumpt, damit Schlamm und Abfälle weg gespült werden. Danach wird mit einer kleinen Kamera geschaut, ob das auch geklappt hat„ Besonders interessant fand ich, dass die Kollegen nicht mehr so oft untertage sein müssen, sondern überwiegend mit modernster Technik von außen in die Kanalisation sehen können“, sagt der Regierungschef am Ende seines Besuchs bei den Hildesheimer Kanalarbeitern.

Hast du Fragen?

Wenn du eine Frage hast, wenn du Anregungen und Ideen für diese Seite hast oder wenn du etwas nicht verstanden hast: frag uns einfach! Unter jedem Punkt gibt es dieses Pferd, das dich aus dem Fragezeichen anschaut. Hier kannst du deine Frage in ein Formular eintragen. Oder schick uns einfach so eine Mail an kinder(at)niedersachsen(dot)de
Die Fragen, die andere schon an uns gestellt haben und die Antworten, die sie erhalten haben findest du auf der Fragen&Antworten -Seite.

Aktuelle Nachrichten:

David sammelt Tausende Unterschriften

Tablet-Computer für alle Schüler, elektronische Tafeln für die Lehrer. Und über das WLAN der Schule kommen alle schnell ins Internet. So einen Unterricht wünschen sich viele. In Wirklichkeit gibt es ihn aber in... 
zu den Nachrichten...

Willkommen in Niedersachsen

Liederfibel

In unserer Liederfibel findet Ihr Bilder, Geschichten und Lieder, die von Kindern erzählen, die aus unterschiedlichen Ländern nach Niedersachsen gekommen sind: Welche Feste werden dort gefeiert, welche Lieder gesungen und welche Flaggen oder Tierarten gibt es dort? Hier kannst du dir die Liederfibel herunterladen.

Schon entdeckt?

Unseren Niedersachsen-Film! Vom Krabben fangen bis zur Autoherstellung, vom Strand bis zu den Bergen – vieles ist zu sehen und zu bestaunen. Auch etliche Tiere sind dabei und zeigen auf ihre Weise, wie schön Niedersachsen ist.
zum Niedersachsen-Film ...